Akupunktur

Die Akupunktur ist ein jahrtausendealtes Verfahren,

um wieder QI/Lebensenergie durch den Körper zu bewegen.

Sie wirkt sehr schnell bei Problemen des Bewegungsapparates

(v.a. Rücken- und Gelenkschmerzen), kann aber für alle Probleme von Organen

bis hin zu psychischen Problemen eingesetzt werden(, da psychische Probleme auch

lediglich auf mangelndem Fluß beruhen).

 

Die Akupunktur ist ein sehr schnell wirkendes Verfahren; es kann manchmal schon innerhalb von

Sekunden oder Minuten zu erheblichen Verbesserungen kommen.

 

Viele Menschen haben jedoch Angst vor Nadeln & Schmerzen.

Diesen Menschen empfehle ich die Laser-Akupunktur (komplett schmerzfrei!),

Ohr-Akupunktur oder auch die Akupressur/Reflexzonentherapie (das Bearbeiten von Akupunktur-Punkten mittels Druck).

 

Diese Verfahren sind wesentlich (bis komplett) schmerzfreier,

wirken jedoch nicht ganz so schnell.

 

Erklärung:

Oben erklärte ich bereits das Phänomen "QI": Der FLUß der Lebensenergie.

Krankheiten(ob zB Gifte oder schlechte Ernährung) können nun verglichen werden mit Steinen,

welche dieses Flussbett versperren.

Die Akupunktur ist wie ein Sprengkopf, der das versperrte Flussbett einfach freisprengt;

Massage/Akupressur hingegen sind eine manuelle Therapie.

Das ist dann als würden die Steine alle mit der Hand aus dem Fluss geräumt werden(-

was natürlich erheblich länger dauert).

Die Schmerzen kommen nun lediglich daher,

dass die Energie sich ihren Weg bahnen will, der Weg aber noch zu schmal ist-

ähnlich wie bei der Geburt eines Kindes.

Die Akupunkturpunkte liegen auf Punkten, wo keine Adern oder Nerven langlaufen!

Der Schmerz entsteht also nich dadurch, dass ein Gefäß oder Nerv getroffen wurde.

(Wenn man genau hinfühlt, merkt man auch, dass es eine unterschiedliche Schmerzqualität ist-

fast eine art "befreiender" Schmerz!)

 

Es ist wichtig, hierbei UMDENKEN zu lernen!

Schmerz ist eigentlich ein wichtiges Warnsignal:

Sobald Schmerz kommt-aufhören!-sonst Gefahr!

Hierbei ist es-wie bereits beschrieben-

eine ANDERE Schmerzqualität-ähnlich wie bei einer Geburt oder bei Dehnübungen im Sport oder Yoga.

Diese sind anfangs auch schmerzhaft, was aber nur daran liegt, dass der Körper noch steif ist und so die Energie nicht fliessen kann.

Nach ein paar Minuten des Dehnens, fließt die Energie, Muskeln und Sehnen werden warm und dehnbar -

der Schmerz weicht und schwindet letztlich ganz.

Bei der Akupunktur verhät es sich genau so:

Es gibt einen Einstichschmerz,

dann -sobald der etwas tiefliegende Punkt getroffen wird- einen art "Treffer-Schmerz", der sich 

wie ein Stromstoß anfühlt -ein gutes Zeichen!

Es ist wichtig, dabei keine Angst zu haben und tief und ruhig zu atmen (wie bei einer Geburt eben).

Die Schmerzen schwinden innerhalb von Minuten und ein befreites Gefühl mit tiefer Entspannung können eintreten.